Versandkostenfrei in Deutschland ab 50 €
Lieferzeit 1 bis 3 Werktage

Produkte

Regeneration & Schlaf

Bessere Erholung & Schlafoptimierung

Muskelaufbau & Shape

Straffer Körper & starke Muskeln

Gesundheit & Performance

Starkes Immunsystem & Konzentration

Sparpakete

Sichere dir deine Angebote!

Geschenkideen

Online Gutscheinkarten und Refill Gläser

RELIEVED 10% CBD

Derzeit ausverkauft. Premium CBD Tropfen aus natürlichem Hanföl

Alle Produkte
 
3 x 300g Refill Pack (75 Portionen)

ENDURANCE 3er Set I ketogener Hydrationmix mit isotonischen Elektrolyten

Inkl. MwSt. (9,99/100g)
Lieferzeit 2 bis 3 Werktage

Alle Bewertungen

Produktinformation Beschreibung Einnahme Kundenstimmen

ENDURANCE I ketogener Hydrationmix mit isotonischen Elektrolyten zur Unterstützung von Ausdauer und Langzeitleistung

  • zur Versorgung mit essentiellen Elektrolyten und Aufrechterhaltung eines normalen Wasser- und Elektrolythaushalts*
  • leicht hypoton für ideale Bioverfügbarkeit - für eine schnelle Aufnahme im Darm
  • mit 5 hochdosierten Inhaltsstoffen - nur 1 Portion pro Tag:
  • Taurin als Osmolyt: Taurin als natürliche, zellschützende Aminosäure, die das Zellvolumen & Mineralhaushalt reguliert und das zentrale Nervensystem und Immunsystem unterstützt. In Zellen wirkt Taurin als Osmolyt, sprich es ist durch seine Fähigkeit Wasser zu binden an der Regulation des Zellvolumens beteiligt.
  • Elektrolyt Kaliumcitrat: Kalium ist verantwortlich für den Flüssigkeitshaushalt und steuert u.a. die Reizleitung der Nerven. Kalium ist in Verbindung mit Calcium für die Kontraktion der Skelettmuskulatur sowie der Gefäß- und Herzmuskulatur zuständig. Es trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems, der Muskelfunktion & Aufrechterhaltung des Nervensystems bei. 
  • Elektrolyt Magnesiumcarbonat: Magnesium ist essentiell für die Energieversorgung der Zellen. Durch seine Aktivierung von Enzymen beeinflusst es den Energiestoffwechsel, die Funktion der Nervenzellen und der Muskulatur und Muskelkontraktion. Unser Herzmuskel, der täglich unermüdlich für uns arbeitet, ist von Magnesium abhängig. 
  • Elektrolyt Calciumcarbonat: Calcium ist essentieller Bestandteil von Knochen und Zähnen. Calcium sorgt dafür, das Nervenimpulse in Muskeltätigkeit umgesetzt wird. 
  • Elektrolyt Natriumcitrat: Natrium ist der wichtigste Gegenspieler von Kalium den Wasserhaushalt im Körper. Natrium wirkt blutdrucksteigend, hingegen wirkt Kalium blutdrucksenkend. Umso wichtiger ist das richtige Natrium-Kalium Verhältnis. Natrium unterstützt die Übertragung von Nervenimpulsen und ist essentiell für den Säure-Basen-Haushalt. 
  • Zinkcitrat: trägt bei zu einem normalen Säure-Basen und Kohlenhydratstoffwechsel und schützt vor oxidativem Stress
  • alle relevanten Mineralstoffe in Form von Citraten und Carbonaten für Basenäquivalente im Körper um leistungsmindernder Übersäuerung entgegen zu wirken
  • Mit Natriumcitrat auch für ältere Menschen und Menschen mit Bluthochdruck
  • 3 x 25 Portionen á 12 g pro Portion (Gesamt 3 x 300g) 

Ketogen I Glutenfrei I Laktosefrei I Sojafrei I Ohne Gentechnik

Unsere Standards:

✔︎ Frei von künstlichen Zusatzstoffen

✔︎ Mit Sportlern und Ernährungswissenschaftlern entwickelt

✔︎ Akkreditierte und zertifizierte Herstellung in Deutschland unter höchsten Qualitätsstandards (Food GMP, IFS, ISO)

✔︎ Geprüfte Roh- und Pflanzenstoffe 

*EU Health Claim Verordnung 2020

ENDURANCE I ketogener Hydrationmix mit isotonischen Elektrolyten zur Unterstützung von Ausdauer und Langzeitleistung

Erlebe beste Versorgung für deinen Köper während deiner Trainingseinheiten. Elektrolyte haben für deinen Körper überlebenswichtige Funktionen: Wasserhaushalt, Säure-Base-Haushalt & pH Wert Regulation, Nerven- und Muskelfunktion, Eiweißbildung und Hormonfreisetzung. Das ENDURANCE verzichtet gänzlich auf Kohlenhydrate und Zucker um so die ideale Versorgung auch für ketogene Sportler darzustellen. 

Kennst du das - du trainierst und fühlst dich schon während deiner Trainingseinheit erschöpft, demotiviert und kraftlos? Bekommst du nach längerer Belastung Muskelkrämpfe oder hast mit Kopfschmerzen zu kämpfen? 

Sobald wir schwitzen, verlieren wir essentielle Elektrolyte. Diese Elektrolyte regeln lebenswichtige Funktionen in unserem Körper. Dazu zählen die Aufrechterhaltung des Wasserhaushalts als auch die Beteiligung an der elektrischen Aktivität von Muskel und Nervenzellen. Für viele Körperfunktionen Die richtige Konzentration an Elektrolyten im Blut ist für unsere Körperfunktionen unerlässlich. 

 

WAS IST EIN ELEKTROLYT? 

Unter einem Elektrolyt versteht man Stoffe (Salze, Basen, Säuren) die in Körperflüssigkeiten Strom leiten können. Elektrolyte sind daher in Schweiss, Blut, Urin und Stuhl enthalten. Der Körper kann Elektrolyte NICHT selbst herstellen, sondern nur über Getränke und Lebensmittel aufnehmen. Hormone die im Gehirn, der Schilddrüse und Nebenniere gebildet werden, regeln die Konzentration der Elektrolyte. 

Tauchen wir tiefer in die Biochemie, erfahren wir dass Elektrolyte auch mit Mineralstoffen, wie unter anderem Salzen, gleichgesetzt werden. Hier unterscheidet man zwischen positiv geladenen Teilchen, den Anionen und negativ geladenen Teilchen, den Kationen. Die positiven Teilchen sind Natrium, Calcium und Kalium. Zu den negativen Teilchen gehören Chlorid, Bicarbonat und Phosphat. Diese Verteilung der Stoffe im Körper nennt man Elektrolythaushalt. 

Ein erhöhter Bedarf an Elektrolyten entsteht bei körperlicher Aktivität, Sport, Krankheit, Alkoholkonsum, Saunagängen oder Hitzewallungen in Wechseljahren. 

Ideal auch als Versorgung zum Einstieg in die Ketose, da der Körper durch den Verlust von Natrium und Kalium an Muskelkrämpfen, Kopfschmerzen und anderen Symptomen leiden kann. 

 

AUFGABEN EINES ELEKTROLYTS

Unser Körper besteht zu 60% aus Wasser. Dein Wasserhaushalt ist somit die Basis für alle Lebensvorgänge. Elektrolyte haben essentielle Funktionen:

  • Wasserhaushalt
  • Säure-Base-Haushalt & pH Wert Regulation
  • Nerven- und Muskelfunktion
  • Eiweißbildung
  • Hormonfreisetzung

 

WAS IST IM ENDURANCE ENTHALTEN?

Wenn du schwitzt verlierst du Elektrolyte wie Natrium, Chlorid, Kalium, Magnesium und Calcium. Jedes Elektrolyt hat eine essentielle Aufgabe in deinem Körper:

  • Elektrolyt Kalium: Kalium ist verantwortlich für den Flüssigkeitshaushalt und steuert u.a. die Reizleitung der Nerven. Kalium ist in Verbindung mit Calcium für die Kontraktion der Skelettmuskulatur sowie der Gefäß- und Herzmuskulatur zuständig. Es trägt zur Aufrechterhaltung des Nervensystems bei und einer normalen Muskelfunktion.
  • Elektrolyt Magnesium: Magnesium ist essentiell für die Energieversorgung der Zellen. Durch seine Aktivierung von Enzymen beeinflusst es den Energiestoffwechsel, die Funktion der Nervenzellen und der Muskulatur und Muskelkontraktion. Unser Herzmuskel, der täglich unermüdlich für uns arbeitet, ist von Magnesium abhängig. 
  • Elektrolyt Calcium: Calcium ist essentieller Bestandteil von Knochen und Zähnen. Calcium sorgt dafür, das Nervenimpulse in Muskeltätigkeit umgesetzt wird. 
  • Elektrolyt Natrium: Natrium ist der wichtigste Gegenspieler von Kalium den Wasserhaushalt im Körper. Natrium wird blutdrucksteigend, hingegen Kalium blutdrucksenkend wird. Umso wichtiger ist das richtige Natrium-Kalium Verhältnis. Natrium unterstützt die Übertragung von Nervenimpulsen und ist essentiell für den Säure-Basen-Haushalt. 
  • Zink: trägt bei zu einem normalen Säure-Basen und Kohlenhydratstoffwechsel und schützt vor oxidativem Stress
  • Taurin als Osmolyt: Taurin als natürliche, zellschützende Aminosäure, die das Zellvolumen & Mineralhaushalt reguliert und das zentrale Nervensystem und Immunsystem unterstützt. In Zellen wirkt Taurin als Osmolyt, sprich es ist durch seine Fähigkeit Wasser zu binden an der Regulation des Zellvolumens beteiligt.

Wir verzichten auf Gluten, Laktose, Soja, künstliche Zusätze, genmanipulierte Zutaten und Farbstoffe. Wir entwicklen und produzieren in Deutschland!

 

ELEKTROLYTMANGEL UND DEHYDRATION 

Störungen im Elektrolythaushalt wirken sich auf den gesamten Körper aus. Ein Elektrolytmangel durch Flüssigkeitsverlust betrifft vor allem das Nervensystem und die Muskulatur. Doch was können die Ursachen für einen Elektrolytmangel sein? 

Scheiden wir mehr Wasser aus, als wir aufnehmen spricht man von einem Flüssigkeitsverlust (Dehydration) Dieser entsteht durch:

  • Schweiss
  • Saunabesuche
  • Hitze 
  • Hormoneinfluss wie Hitzewallungen
  • Krankheit wie zB Grippe und Fieber 
  • Alkoholkonsum - Kater

Es gibt verschiedene Symptome die auf einen Elektrolytmangel hinweisen können:

  • Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen
  • Übelkeit, Verstopfung, Darmverschluss
  • Brustschmerzen, Krämpfe, Muskelschwäche, Lähmung
  • Lethargie, Verwirrung, Verhaltensänderung, Kopfschmerzen, Bewusstlosigkeit 

     

WAS IST DER SÄURE - BASEN HAUSHALT?

Im menschlichen Organismus liegt ein leicht basisches Milieu mit einem pH-Wert von 7,4 vor. Der Säure-Basen-Haushalt hält den pH-Wert des Blutes konstant. Der pH-Wert gibt Auskunft darüber, ob eine Flüssigkeit basisch, sauer oder neutral ist. Liegt der pH-Wert bei 7, liegt ein neutraler Zustand vor. Ist er darunter, spricht man von einem sauren Milieu, darüber ist die Rede von einem basischen Milieu. Gesundheitliche Risiken wie Knochenabbau und Muskelschwund treten dann auf, wenn der Wert des Blutes nicht im neutralen Bereich liegt. 

pH-Wert

=7 –> neutral
<7 –> sauer
>7 –> basisch

Über ein Puffersystem versucht der Organismus den körpereigenen Wert konstant zu halten. Die Lungen etwa scheiden saure Kohlensäure als Kohlenstoffdioxid aus, die Nieren verwerten den basischen Stoff Bicarbonat. Kippt der pH-Wert und wird sauer, liegt eine Azidose vor. Diese führt zu Muskelschwund und brüchigen Knochen.

 

Quellenangaben Studien: 

Mediators Inflamm. 2019 Oct 7;2019:1537274. doi: 10.1155/2019/1537274. eCollection 2019.

Association of Daily Dietary Intake and Inflammation Induced by Marathon Race.

2013; 4(2): 113–116. doi: 10.5847/wjem.j.issn.1920-8642.2013.02.005General characteristics of patients with electrolyte imbalance admitted to emergency department

J Int Soc Sports Nutr. 2019 Nov 7;16(1):50. doi: 10.1186/s12970-019-0312-9.

International Society of Sports Nutrition Position Stand: nutritional considerations for single-stage ultra-marathon training and racing.

Peng AW et al. (2019) Effects of sodium intake on postural lightheadedness: results from the DASH-sodium trial. J Clin Hypertens 21(3): 355–362

Osteoporos Int. 2019 Oct;30(10):2065-2072. doi: 10.1007/s00198-019-05087-3. Epub 2019 Jul 24.

Effects of calcium supplementation on circulating osteocalcin and glycated haemoglobin 

Coudray C. et al. Study of magnesium bioavailability from ten organic and inorganic Mg salts in Mg-depleted rats using a stable isotope approach. Magnes Res, 2005, 18(4), 215-23 Pubmed 

Firoz M., Graber M. Bioavailability of US commercial magnesium preparations. Magnes Res, 2001, 14(4), 257-62 Pubmed 

Lindberg J.S., Zobitz M.M., Poindexter J.R., Pak C.Y. Magnesium bioavailability from magnesium citrate and magnesium oxide. J Am Coll Nutr, 1990, 9(1), 48-55 Pubmed 

Mühlbauer B. et al. Magnesium-L-aspartate-HCl and magnesium-oxide: bioavailability in healthy volunteers. Eur J Clin Pharmacol, 1991, 40(4), 437-8 Pubmed 

Ranade V.V., Somberg J.C. Bioavailability and pharmacokinetics of magnesium after administration of magnesium salts to humans. Am J Ther, 2001, 8(5), 345-57 Pubmed 

Huxtable R.J. Physiological actions of taurine. Physiol Rev, 1992, 72(1), 101-63 Pubmed 

Ripps H., Shen W. Review: taurine: a "very essential" amino acid. Mol Vis, 2012, 18, 2673-86 Pubmed 

Taurine - monograph. Altern Med Rev, 2001, 6(1), 78-82 Pubmed 

Yamori Y., Taguchi T., Hamada A., Kunimasa K., Mori H., Mori M. Taurine in health and diseases: consistent evidence from experimental and epidemiological studies. J Biomed Sci, 2010, 17 Suppl 1, S6 Pubmed 

Sighart G. Bioverfügbarkeit von organischen und anorganischen Verbindungen. Pharmazeutische Zeitung 07/2009

Siener R., Jahnen A., Hesse A. Bioavailability of magnesium from different pharmaceutical formulations. Urol Res, 2011, 39(2), 123-7 Pubmed 

Chasapis C.T., Loutsidou A.C., Spiliopoulou C.A., Stefanidou M.E. Zinc and human health: an update. Arch Toxicol, 2012, 86(4), 521-34 Pubmed 

Haase H., Overbeck S., Rink L. Zinc supplementation for the treatment or prevention of disease: current status and future perspectives. Exp Gerontol, 2008, 43(5), 394-408 Pubmed 

Mareta W., Sandstead H.H. Zinkbedarf und Risiko und Nutzen einer Zinksupplementierung. Perspectives in Medicine, 2014, 2, 3-18

Penny M.E. Zinc supplementation in public health. Ann Nutr Metab, 2013, 62 Suppl 1, 31-42 Pubmed 

Singh M., Das R.R. Zinc for the common cold. Cochrane Database Syst Rev, 2013, CD001364 Pubmed 

Gennari F.J. Hypokalemia. N Engl J Med, 1998, 339(7), 451-8 Pubmed 

Hainsworth A.J., Gatenby P.A. Oral potassium supplementation in surgical patients. Int J Surg, 2008, 6(4), 287-8 Pubmed 

Weir M.R., Espaillat R. Clinical perspectives on the rationale for potassium supplementation. Postgrad Med, 2015, 127(5), 539-48 Pubmed 

Lenters L.M., Das J.K., Bhutta Z.A. Systematic review of strategies to increase use of oral rehydration solution at the household level. BMC Public Health, 2013, 13 Suppl 3, S28 Pubmed 

Munos M.K., Walker C.L., Black R.E. The effect of oral rehydration solution and recommended home fluids on diarrhoea mortality. Int J Epidemiol, 2010, 39 Suppl 1, i75-87 Pubmed 

Inhalt: 3 x 300g Endurance - Elektrolytpulver 

Störungen im Elektrolythaushalt wirken sich auf den gesamten Körper aus. Ein Elektrolytmangel durch Flüssigkeitsverlust betrifft vor allem das Nervensystem und die Muskulatur. Dein Wasserhaushalt ist somit die Basis für alle Lebensvorgänge. Elektrolyte haben essentielle Funktionen: Wasserhaushalt, Säure-Base-Haushalt & pH Wert Regulation, Nerven- und Muskelfunktion, Eiweißbildung und Hormonfreisetzung.

Für wen ist das Produkt geeignet?

Das ENDURANCE ist empfehlenswert für jeden, der viel Wasser verliert. Dies kann zum Beispiel beim schweisstreibenden Training, nach Alkoholkonsum, bei warmen Temperaturen, bei Saunagängen, bei Fieber und Krankheit oder bei hormonellen Hitzewallungen der Fall sein.

Sobald wir schwitzen, verlieren wir essentielle Elektrolyte. Diese Elektrolyte regeln lebenswichtige Funktionen in unserem Körper. Dazu zählen die Aufrechterhaltung des Wasserhaushalts als auch die Beteiligung an der elektrischen Aktivität von Muskel und Nervenzellen. Für viele Körperfunktionen Die richtige Konzentration an Elektrolyten im Blut ist für unsere Körperfunktionen unerlässlich. Das ENDURANCE ist auch ideal für all ketogene Sportler sowie zum Einstieg in die Ketose. 

Empfohlener Zeitpunkt der Einnahme + Verzehrempfehlung

Mische pro Trainingseinheit oder zum täglichen Genuss 1 Portion (12 g) Pulver in 500 ml kaltes Wasser. Du kannst das ENDURANCE während deines Trainings oder des Alltags genießen! Wir empfehlen eine Einnahme über einen längeren Zeitraum von 1 Portion täglich, damit sich die Wirkung der Inhaltsstoffe besser entfalten kann. 1 Portion (á 12 g) entspricht der empfohlenen täglichen Verzehrmenge.

Hinweise: Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Produktinformation

ENDURANCE I ketogener Hydrationmix mit isotonischen Elektrolyten zur Unterstützung von Ausdauer und Langzeitleistung

  • zur Versorgung mit essentiellen Elektrolyten und Aufrechterhaltung eines normalen Wasser- und Elektrolythaushalts*
  • leicht hypoton für ideale Bioverfügbarkeit - für eine schnelle Aufnahme im Darm
  • mit 5 hochdosierten Inhaltsstoffen - nur 1 Portion pro Tag:
  • Taurin als Osmolyt: Taurin als natürliche, zellschützende Aminosäure, die das Zellvolumen & Mineralhaushalt reguliert und das zentrale Nervensystem und Immunsystem unterstützt. In Zellen wirkt Taurin als Osmolyt, sprich es ist durch seine Fähigkeit Wasser zu binden an der Regulation des Zellvolumens beteiligt.
  • Elektrolyt Kaliumcitrat: Kalium ist verantwortlich für den Flüssigkeitshaushalt und steuert u.a. die Reizleitung der Nerven. Kalium ist in Verbindung mit Calcium für die Kontraktion der Skelettmuskulatur sowie der Gefäß- und Herzmuskulatur zuständig. Es trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems, der Muskelfunktion & Aufrechterhaltung des Nervensystems bei. 
  • Elektrolyt Magnesiumcarbonat: Magnesium ist essentiell für die Energieversorgung der Zellen. Durch seine Aktivierung von Enzymen beeinflusst es den Energiestoffwechsel, die Funktion der Nervenzellen und der Muskulatur und Muskelkontraktion. Unser Herzmuskel, der täglich unermüdlich für uns arbeitet, ist von Magnesium abhängig. 
  • Elektrolyt Calciumcarbonat: Calcium ist essentieller Bestandteil von Knochen und Zähnen. Calcium sorgt dafür, das Nervenimpulse in Muskeltätigkeit umgesetzt wird. 
  • Elektrolyt Natriumcitrat: Natrium ist der wichtigste Gegenspieler von Kalium den Wasserhaushalt im Körper. Natrium wirkt blutdrucksteigend, hingegen wirkt Kalium blutdrucksenkend. Umso wichtiger ist das richtige Natrium-Kalium Verhältnis. Natrium unterstützt die Übertragung von Nervenimpulsen und ist essentiell für den Säure-Basen-Haushalt. 
  • Zinkcitrat: trägt bei zu einem normalen Säure-Basen und Kohlenhydratstoffwechsel und schützt vor oxidativem Stress
  • alle relevanten Mineralstoffe in Form von Citraten und Carbonaten für Basenäquivalente im Körper um leistungsmindernder Übersäuerung entgegen zu wirken
  • Mit Natriumcitrat auch für ältere Menschen und Menschen mit Bluthochdruck
  • 3 x 25 Portionen á 12 g pro Portion (Gesamt 3 x 300g) 

Ketogen I Glutenfrei I Laktosefrei I Sojafrei I Ohne Gentechnik

Unsere Standards:

✔︎ Frei von künstlichen Zusatzstoffen

✔︎ Mit Sportlern und Ernährungswissenschaftlern entwickelt

✔︎ Akkreditierte und zertifizierte Herstellung in Deutschland unter höchsten Qualitätsstandards (Food GMP, IFS, ISO)

✔︎ Geprüfte Roh- und Pflanzenstoffe 

*EU Health Claim Verordnung 2020

Beschreibung

ENDURANCE I ketogener Hydrationmix mit isotonischen Elektrolyten zur Unterstützung von Ausdauer und Langzeitleistung

Erlebe beste Versorgung für deinen Köper während deiner Trainingseinheiten. Elektrolyte haben für deinen Körper überlebenswichtige Funktionen: Wasserhaushalt, Säure-Base-Haushalt & pH Wert Regulation, Nerven- und Muskelfunktion, Eiweißbildung und Hormonfreisetzung. Das ENDURANCE verzichtet gänzlich auf Kohlenhydrate und Zucker um so die ideale Versorgung auch für ketogene Sportler darzustellen. 

Kennst du das - du trainierst und fühlst dich schon während deiner Trainingseinheit erschöpft, demotiviert und kraftlos? Bekommst du nach längerer Belastung Muskelkrämpfe oder hast mit Kopfschmerzen zu kämpfen? 

Sobald wir schwitzen, verlieren wir essentielle Elektrolyte. Diese Elektrolyte regeln lebenswichtige Funktionen in unserem Körper. Dazu zählen die Aufrechterhaltung des Wasserhaushalts als auch die Beteiligung an der elektrischen Aktivität von Muskel und Nervenzellen. Für viele Körperfunktionen Die richtige Konzentration an Elektrolyten im Blut ist für unsere Körperfunktionen unerlässlich. 

 

WAS IST EIN ELEKTROLYT? 

Unter einem Elektrolyt versteht man Stoffe (Salze, Basen, Säuren) die in Körperflüssigkeiten Strom leiten können. Elektrolyte sind daher in Schweiss, Blut, Urin und Stuhl enthalten. Der Körper kann Elektrolyte NICHT selbst herstellen, sondern nur über Getränke und Lebensmittel aufnehmen. Hormone die im Gehirn, der Schilddrüse und Nebenniere gebildet werden, regeln die Konzentration der Elektrolyte. 

Tauchen wir tiefer in die Biochemie, erfahren wir dass Elektrolyte auch mit Mineralstoffen, wie unter anderem Salzen, gleichgesetzt werden. Hier unterscheidet man zwischen positiv geladenen Teilchen, den Anionen und negativ geladenen Teilchen, den Kationen. Die positiven Teilchen sind Natrium, Calcium und Kalium. Zu den negativen Teilchen gehören Chlorid, Bicarbonat und Phosphat. Diese Verteilung der Stoffe im Körper nennt man Elektrolythaushalt. 

Ein erhöhter Bedarf an Elektrolyten entsteht bei körperlicher Aktivität, Sport, Krankheit, Alkoholkonsum, Saunagängen oder Hitzewallungen in Wechseljahren. 

Ideal auch als Versorgung zum Einstieg in die Ketose, da der Körper durch den Verlust von Natrium und Kalium an Muskelkrämpfen, Kopfschmerzen und anderen Symptomen leiden kann. 

 

AUFGABEN EINES ELEKTROLYTS

Unser Körper besteht zu 60% aus Wasser. Dein Wasserhaushalt ist somit die Basis für alle Lebensvorgänge. Elektrolyte haben essentielle Funktionen:

  • Wasserhaushalt
  • Säure-Base-Haushalt & pH Wert Regulation
  • Nerven- und Muskelfunktion
  • Eiweißbildung
  • Hormonfreisetzung

 

WAS IST IM ENDURANCE ENTHALTEN?

Wenn du schwitzt verlierst du Elektrolyte wie Natrium, Chlorid, Kalium, Magnesium und Calcium. Jedes Elektrolyt hat eine essentielle Aufgabe in deinem Körper:

  • Elektrolyt Kalium: Kalium ist verantwortlich für den Flüssigkeitshaushalt und steuert u.a. die Reizleitung der Nerven. Kalium ist in Verbindung mit Calcium für die Kontraktion der Skelettmuskulatur sowie der Gefäß- und Herzmuskulatur zuständig. Es trägt zur Aufrechterhaltung des Nervensystems bei und einer normalen Muskelfunktion.
  • Elektrolyt Magnesium: Magnesium ist essentiell für die Energieversorgung der Zellen. Durch seine Aktivierung von Enzymen beeinflusst es den Energiestoffwechsel, die Funktion der Nervenzellen und der Muskulatur und Muskelkontraktion. Unser Herzmuskel, der täglich unermüdlich für uns arbeitet, ist von Magnesium abhängig. 
  • Elektrolyt Calcium: Calcium ist essentieller Bestandteil von Knochen und Zähnen. Calcium sorgt dafür, das Nervenimpulse in Muskeltätigkeit umgesetzt wird. 
  • Elektrolyt Natrium: Natrium ist der wichtigste Gegenspieler von Kalium den Wasserhaushalt im Körper. Natrium wird blutdrucksteigend, hingegen Kalium blutdrucksenkend wird. Umso wichtiger ist das richtige Natrium-Kalium Verhältnis. Natrium unterstützt die Übertragung von Nervenimpulsen und ist essentiell für den Säure-Basen-Haushalt. 
  • Zink: trägt bei zu einem normalen Säure-Basen und Kohlenhydratstoffwechsel und schützt vor oxidativem Stress
  • Taurin als Osmolyt: Taurin als natürliche, zellschützende Aminosäure, die das Zellvolumen & Mineralhaushalt reguliert und das zentrale Nervensystem und Immunsystem unterstützt. In Zellen wirkt Taurin als Osmolyt, sprich es ist durch seine Fähigkeit Wasser zu binden an der Regulation des Zellvolumens beteiligt.

Wir verzichten auf Gluten, Laktose, Soja, künstliche Zusätze, genmanipulierte Zutaten und Farbstoffe. Wir entwicklen und produzieren in Deutschland!

 

ELEKTROLYTMANGEL UND DEHYDRATION 

Störungen im Elektrolythaushalt wirken sich auf den gesamten Körper aus. Ein Elektrolytmangel durch Flüssigkeitsverlust betrifft vor allem das Nervensystem und die Muskulatur. Doch was können die Ursachen für einen Elektrolytmangel sein? 

Scheiden wir mehr Wasser aus, als wir aufnehmen spricht man von einem Flüssigkeitsverlust (Dehydration) Dieser entsteht durch:

  • Schweiss
  • Saunabesuche
  • Hitze 
  • Hormoneinfluss wie Hitzewallungen
  • Krankheit wie zB Grippe und Fieber 
  • Alkoholkonsum - Kater

Es gibt verschiedene Symptome die auf einen Elektrolytmangel hinweisen können:

  • Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen
  • Übelkeit, Verstopfung, Darmverschluss
  • Brustschmerzen, Krämpfe, Muskelschwäche, Lähmung
  • Lethargie, Verwirrung, Verhaltensänderung, Kopfschmerzen, Bewusstlosigkeit 

     

WAS IST DER SÄURE - BASEN HAUSHALT?

Im menschlichen Organismus liegt ein leicht basisches Milieu mit einem pH-Wert von 7,4 vor. Der Säure-Basen-Haushalt hält den pH-Wert des Blutes konstant. Der pH-Wert gibt Auskunft darüber, ob eine Flüssigkeit basisch, sauer oder neutral ist. Liegt der pH-Wert bei 7, liegt ein neutraler Zustand vor. Ist er darunter, spricht man von einem sauren Milieu, darüber ist die Rede von einem basischen Milieu. Gesundheitliche Risiken wie Knochenabbau und Muskelschwund treten dann auf, wenn der Wert des Blutes nicht im neutralen Bereich liegt. 

pH-Wert

=7 –> neutral
<7 –> sauer
>7 –> basisch

Über ein Puffersystem versucht der Organismus den körpereigenen Wert konstant zu halten. Die Lungen etwa scheiden saure Kohlensäure als Kohlenstoffdioxid aus, die Nieren verwerten den basischen Stoff Bicarbonat. Kippt der pH-Wert und wird sauer, liegt eine Azidose vor. Diese führt zu Muskelschwund und brüchigen Knochen.

 

Quellenangaben Studien: 

Mediators Inflamm. 2019 Oct 7;2019:1537274. doi: 10.1155/2019/1537274. eCollection 2019.

Association of Daily Dietary Intake and Inflammation Induced by Marathon Race.

2013; 4(2): 113–116. doi: 10.5847/wjem.j.issn.1920-8642.2013.02.005General characteristics of patients with electrolyte imbalance admitted to emergency department

J Int Soc Sports Nutr. 2019 Nov 7;16(1):50. doi: 10.1186/s12970-019-0312-9.

International Society of Sports Nutrition Position Stand: nutritional considerations for single-stage ultra-marathon training and racing.

Peng AW et al. (2019) Effects of sodium intake on postural lightheadedness: results from the DASH-sodium trial. J Clin Hypertens 21(3): 355–362

Osteoporos Int. 2019 Oct;30(10):2065-2072. doi: 10.1007/s00198-019-05087-3. Epub 2019 Jul 24.

Effects of calcium supplementation on circulating osteocalcin and glycated haemoglobin 

Coudray C. et al. Study of magnesium bioavailability from ten organic and inorganic Mg salts in Mg-depleted rats using a stable isotope approach. Magnes Res, 2005, 18(4), 215-23 Pubmed 

Firoz M., Graber M. Bioavailability of US commercial magnesium preparations. Magnes Res, 2001, 14(4), 257-62 Pubmed 

Lindberg J.S., Zobitz M.M., Poindexter J.R., Pak C.Y. Magnesium bioavailability from magnesium citrate and magnesium oxide. J Am Coll Nutr, 1990, 9(1), 48-55 Pubmed 

Mühlbauer B. et al. Magnesium-L-aspartate-HCl and magnesium-oxide: bioavailability in healthy volunteers. Eur J Clin Pharmacol, 1991, 40(4), 437-8 Pubmed 

Ranade V.V., Somberg J.C. Bioavailability and pharmacokinetics of magnesium after administration of magnesium salts to humans. Am J Ther, 2001, 8(5), 345-57 Pubmed 

Huxtable R.J. Physiological actions of taurine. Physiol Rev, 1992, 72(1), 101-63 Pubmed 

Ripps H., Shen W. Review: taurine: a "very essential" amino acid. Mol Vis, 2012, 18, 2673-86 Pubmed 

Taurine - monograph. Altern Med Rev, 2001, 6(1), 78-82 Pubmed 

Yamori Y., Taguchi T., Hamada A., Kunimasa K., Mori H., Mori M. Taurine in health and diseases: consistent evidence from experimental and epidemiological studies. J Biomed Sci, 2010, 17 Suppl 1, S6 Pubmed 

Sighart G. Bioverfügbarkeit von organischen und anorganischen Verbindungen. Pharmazeutische Zeitung 07/2009

Siener R., Jahnen A., Hesse A. Bioavailability of magnesium from different pharmaceutical formulations. Urol Res, 2011, 39(2), 123-7 Pubmed 

Chasapis C.T., Loutsidou A.C., Spiliopoulou C.A., Stefanidou M.E. Zinc and human health: an update. Arch Toxicol, 2012, 86(4), 521-34 Pubmed 

Haase H., Overbeck S., Rink L. Zinc supplementation for the treatment or prevention of disease: current status and future perspectives. Exp Gerontol, 2008, 43(5), 394-408 Pubmed 

Mareta W., Sandstead H.H. Zinkbedarf und Risiko und Nutzen einer Zinksupplementierung. Perspectives in Medicine, 2014, 2, 3-18

Penny M.E. Zinc supplementation in public health. Ann Nutr Metab, 2013, 62 Suppl 1, 31-42 Pubmed 

Singh M., Das R.R. Zinc for the common cold. Cochrane Database Syst Rev, 2013, CD001364 Pubmed 

Gennari F.J. Hypokalemia. N Engl J Med, 1998, 339(7), 451-8 Pubmed 

Hainsworth A.J., Gatenby P.A. Oral potassium supplementation in surgical patients. Int J Surg, 2008, 6(4), 287-8 Pubmed 

Weir M.R., Espaillat R. Clinical perspectives on the rationale for potassium supplementation. Postgrad Med, 2015, 127(5), 539-48 Pubmed 

Lenters L.M., Das J.K., Bhutta Z.A. Systematic review of strategies to increase use of oral rehydration solution at the household level. BMC Public Health, 2013, 13 Suppl 3, S28 Pubmed 

Munos M.K., Walker C.L., Black R.E. The effect of oral rehydration solution and recommended home fluids on diarrhoea mortality. Int J Epidemiol, 2010, 39 Suppl 1, i75-87 Pubmed 

Einnahme

Inhalt: 3 x 300g Endurance - Elektrolytpulver 

Störungen im Elektrolythaushalt wirken sich auf den gesamten Körper aus. Ein Elektrolytmangel durch Flüssigkeitsverlust betrifft vor allem das Nervensystem und die Muskulatur. Dein Wasserhaushalt ist somit die Basis für alle Lebensvorgänge. Elektrolyte haben essentielle Funktionen: Wasserhaushalt, Säure-Base-Haushalt & pH Wert Regulation, Nerven- und Muskelfunktion, Eiweißbildung und Hormonfreisetzung.

Für wen ist das Produkt geeignet?

Das ENDURANCE ist empfehlenswert für jeden, der viel Wasser verliert. Dies kann zum Beispiel beim schweisstreibenden Training, nach Alkoholkonsum, bei warmen Temperaturen, bei Saunagängen, bei Fieber und Krankheit oder bei hormonellen Hitzewallungen der Fall sein.

Sobald wir schwitzen, verlieren wir essentielle Elektrolyte. Diese Elektrolyte regeln lebenswichtige Funktionen in unserem Körper. Dazu zählen die Aufrechterhaltung des Wasserhaushalts als auch die Beteiligung an der elektrischen Aktivität von Muskel und Nervenzellen. Für viele Körperfunktionen Die richtige Konzentration an Elektrolyten im Blut ist für unsere Körperfunktionen unerlässlich. Das ENDURANCE ist auch ideal für all ketogene Sportler sowie zum Einstieg in die Ketose. 

Empfohlener Zeitpunkt der Einnahme + Verzehrempfehlung

Mische pro Trainingseinheit oder zum täglichen Genuss 1 Portion (12 g) Pulver in 500 ml kaltes Wasser. Du kannst das ENDURANCE während deines Trainings oder des Alltags genießen! Wir empfehlen eine Einnahme über einen längeren Zeitraum von 1 Portion täglich, damit sich die Wirkung der Inhaltsstoffe besser entfalten kann. 1 Portion (á 12 g) entspricht der empfohlenen täglichen Verzehrmenge.

Hinweise: Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Kundenstimmen

Was sagen andere zu dem Produkt

Basierend auf 3 reviews Schreib hier etwas zu unserem Produkt
x