Versandkostenfrei in Deutschland ab €50
Lieferzeit 1 bis 3 Werktage

Produkte

Regeneration & Schlaf

Bessere Erholung & Schlafoptimierung

Training und Gelenke

Ausdauer & Prävention bei Verletzungen

Gesundheit & Performance

Starkes Immunsystem & Konzentration

Sparpakete

Sichere dir deine Angebote!

Trainingspläne

Online Trainingspläne - starte direkt los!

Alle Produkte

Sind Supplemente sinnvoll?

EWir alle haben schon viel über Supplemente gehört und uns gefragt, welche Sinn ergeben und wann und wie wir diesen nehmen sollten. Wir wollen mit diesem Artikel eine kurze Serie starten und euch das Thema etwas näherbringen. Aus diesem Grund geht es heute weniger um die Supplemente an sich, sondern vielmehr um die Frage, ob diese überhaupt Sinn ergeben. Wir starten heute zunächst bei der Frage, wie sehr sich der Nährstoffgehalt in Lebensmitteln verändert hat.

Wir hören eine Aussage immer wieder: „Ich ernähre mich gesund und achte auf die Qualität der Produkte, die ich jeden Tag esse. Sollte das nicht reichen?“

Supplemente, oder auch Nahrungsergänzungsmittel, sind genau das, Ergänzungsmittel. Das bedeutet, die besten Supplemente bringen wenig, sobald ihr den Tag mit einer großen Tasse Zucker und einem Glas Champagner beginnt. Die grundsätzliche Lebensweise sollte nachhaltig sein und kann dann durch entsprechende Supplemente ergänzt werden. 

Inhaltsverzeichnis

  • Was hat sich verändert?
  • Nährstoffmangel wegen größeren Ernten
  • Was macht der Mangel mit uns?
  • Verhungern trotz ausreichend Nahrung
  • Fazit

Was hat sich verändert?

Es entstand in den letzten 10 Jahren ein wahrer Boom im Bereich Supplemente und dieser scheint immer mehr Relevanz zu bekommen. Die Zusammensetzung vieler Lebensmittel hat sich über die letzten Jahrzehnte verändert. Vielleicht ist es euch schon einmal bewusst aufgefallen. Die Tomaten oder die Erdbeeren haben anders geschmeckt, als wir Oma früher in den Sommerferien besucht haben. Manchmal kaufen wir uns heute Tomaten oder Erdbeeren und schmecken wenig von dem, was wir in den Sommerferien geschmeckt hatten. 

Was ist passiert? Zunächst einmal sollte der Zusammenhang zwischen Geschmack und Nährstoffdichte verstanden werden. Ohne hier allzu wissenschaftlich zu werden kann man grundsätzlich sagen, dass in einer aromatischen Frucht auch mehr Mikronährstoffe enthalten sind. 

Viele Grafiken lassen uns glauben, dass das alles in Ordnung ist. Jedoch sollten wir etwas zwischen den Zeilen lesen. Und dieser genauere Blick zeigt, dass speziell viele Mikronährstoffe in den letzten Jahren verloren gegangen sind. 

Nährstoffe, also Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Zink, Eisen und Kupfer sind wichtig für unsere Gesundheit. Forscher stellten in den letzten Jahren fest, dass der Nährstoffgehalt unserer Lebensmittel sinkt. Zum Beispiel enthalten Orangen nur noch ein Achtel an Vitamin A und Brokkoli hat 80% weniger Kupfer. Der Biochemiker Donald Davis untersucht Nährstoffverluste und verglich Daten von 1950-1999. Dabei stellte er fest, dass Eisen, Phosphor, Calcium, Vitamin C und Vitamin B2 von einem Rückgang betroffen waren. Insgesamt betrug der Rückgang zwischen 6 und 38%.

Nährstoffmangel wegen größeren Ernten

DAILY NUTRIENTS I Multivitamin Drink für ein starkes Immunsystem

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Ich verwende dieses Produkt täglich. Die Inhaltsangaben und Dosierungen sprechen für sich. Daher empfehle ich es allen meinen Klienten weiter, die einen Anspruch an hohe Qualität haben.
- Daniel

Zum einen liegt dieser Mangel an der Qualität der Böden. Diese sind ausgelaugt und die konventionelle Landwirtschaft hat in den letzten Jahren ihren Tribut gefordert. Jedoch sind die ausgelaugten Böden und die mangelnde Fruchtbarkeit nicht die ganze Wahrheit. Zum anderen wird davon ausgegangen, dass ein gesteigerter Ertrag zu dem Nährstoffverlust beiträgt. Dabei wird von einem Verdünnungseffekt gesprochen.

Es wurde immer mehr gedüngt und bewässert, um höhere Erträge zu erzielen. Die Pflanzen wachsen zwar schneller, nur werden während des beschleunigten Wachstums nicht mehr genug Nährstoffe an die Pflanzen weitergegeben. Die steigende Nachfrage nach schnell wachsenden Produkten wurde versucht durch mehr Pflanzen auf der gleichen Fläche zu decken, was den Nährstoffgehalt, der pro Pflanze verfügbar ist, verringert. Diese Tatsache ist Agrarwissenschaftlern bereits seit den frühen 80er Jahren bekannt.

Zusätzlich entsteht ein genetischer Verdünnungseffekt durch die Zucht von Sorten mit größeren Erträgen, besserer Schädlingsresistenz und erhöhter Klimaanpassung. Bei intensiven Anbaumethoden geht darum, pro Hektar Anbaufläche den größten Ertrag zu erzielen. In den letzten Jahrzehnten haben Landwirte ihre Ernteerträge mit einzelnen Mineralstoffen gedüngt, welche die Wachstumsrate beschleunigen. Zusätzlich hat die Agrarindustrie Erntepflanzen entwickelt, die süßer und hinsichtlich des Klimawandels und weiterer Variablen widerstandsfähiger sind.

Sofern umweltbedingte und genetische Verdünnungseffekte, Bodenfruchtbarkeit sowie der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln den Grund für den sinkenden Nährstoffanteil unserer Lebensmittel darstellen, so liegt die Ursache eindeutig bei den Methoden der konventionellen Landwirtschaft. Wichtig bei dieser Erkenntnis ist, dass diese den Konsumenten einschließt. Wir geben zwar die Arbeit ab und bezahlen, jedoch sind wir verantwortlich für die Erzeugung.

Was macht der Mangel mit uns?

Die unzureichende Versorgung des Stoffwechsels mit essenziellen und unterstützenden Nährstoffen wird als Nährstoffmangel bezeichnet. Dieser wird dann nochmal in zwei Stufen unterschieden: marginaler und absoluter Nährstoffmangel. Sofern die Leistungsfähigkeit des Körpers nicht gefährdet ist, sondern dieser nur in seiner Funktionalität und Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist, spricht man von einem marginalen Nährstoffmangel. Dieser kann auftreten, wenn sich Kohlenhydrate im Körper verknappen.

Von einem absoluten Nährstoffmangel spricht man bei einer dauerhaften Unterversorgung an Nährstoffen. Die Ursache ist das vollständige Fehlen der Nährstoffe in der Nahrung. Die lebenswichtigen Grundfunktionen können nicht aufrechterhalten werden und es kommt zu Auftreten von Mangelerscheinungen. 

CREATINE + D-RIBOSE | mehr Energie | kürzere Erholungsphasen | Muskelaufbau

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Ich arbeite selbst als Trainerin und aktive Athletin im Crossfit. Für mich ist das ENDURANCE das beste Elektrolyt. Es versorgt mich ideal während meiner Trainingseinheiten und harten WODs. Ich habe keine Krämpfe beim Training, keinen Durst und verliere keine Mineralien. für mich war wichtig, dass das Elektrolyt in Deutschland und von Sportlern entwickelt wurde. Das habe ich in der Marke Evope Nutrition endlich gefunden.
- Sina

Verhungern trotz ausreichend Nahrung

Die westliche Ernährungsform sorgt dafür, dass wir im eigentlichen Sinne nicht verhungern, denn wir nehmen genug Nahrung und Energie auf. Allerdings mangelt es häufig an Vitaminen und Mineralstoffen. Aus diesem Grund kann es beispielsweise zu Heißhungerattacken kommen. Heißhunger ergibt sich nicht automatisch durch den falschen Umgang mit Nahrung, sondern auch durch Nährstoffmangel. Sobald Vitamine und Mineralstoffe fehlen, kann ein Teufelskreis angeregt werden.

Fazit

Wie auch im Training gilt bei der Supplementierung: Die Grundlage ist wichtig und sollte eine entscheidende Rolle spielen. Sofern euer Immunsystem angeschlagen ist, bringt euch das Supplement, dass dem Athleten aus dem Spitzensport zu einigen Prozent mehr Leistung verhilft, nichts.

Grundsätzlich hat sich die Zusammensetzung unserer Nahrungsmittel in den letzten Jahrzehnten entscheidend verändert. Diese Veränderung sollte ernst genommen werden und unsere Konsumverhalten beeinflussen, speziell sofern wir glauben, dass wir über unsere alltägliche Nahrung genug Nährstoffe aufnehmen. Eine Supplementierung ergibt auf jeden Fall Sinn.

Quellen
Vgl.: https://www.foryouehealth.de/gesund-leben-blog/naehrstoffgehalt_in_lebensmitteln.html
Vgl.: https://www.urgeschmack.de/nahrstoffgehalt-sinkt/
Vgl.: https://www.healthandscience.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=1557:unseren-lebensmitteln-fehlen-bis-zu-40-ihrer-wichtigen-naehrstoffe&catid=20&lang=de&Itemid=316
Vgl.: https://www.wir-essen-gesund.de/warum-sinkt-naehrstoffgehalt-lebensmittel/
Vgl.: https://www.foryouehealth.de/gesund-leben-blog/naehrstoffgehalt_in_lebensmitteln.html
Vgl.: https://www.codecheck.info/news/Sinkender-Naehrstoffgehalt-Was-ist-los-mit-unseren-Lebensmitteln-169371
Vgl.: https://ucanr.edu/datastoreFiles/608-809.pdf

Die perfekte Ergänzung:

DAILY RECOVERY I Post Workout I Schlaf & Regeneration - EVOPE NUTRITION
DAILY RECOVERY I Post Workout I Schlaf & Regeneration - EVOPE NUTRITION
DAILY RECOVERY I Post Workout I Schlaf & Regeneration - EVOPE NUTRITION
DAILY RECOVERY I Post Workout I Schlaf & Regeneration - EVOPE NUTRITION
DAILY RECOVERY I Post Workout I Schlaf & Regeneration - EVOPE NUTRITION
DAILY RECOVERY I Post Workout I Schlaf & Regeneration - EVOPE NUTRITION

DAILY RECOVERY I Post Workout I Schlaf & Regeneration

€42.99
NUPROBIO I vegane Probiotika Kapseln mit 2 Milliarden Milchsäurebakterien in Bioqualität - EVOPE NUTRITION
NUPROBIO I vegane Probiotika Kapseln mit 2 Milliarden Milchsäurebakterien in Bioqualität - EVOPE NUTRITION
NUPROBIO I vegane Probiotika Kapseln mit 2 Milliarden Milchsäurebakterien in Bioqualität - EVOPE NUTRITION
NUPROBIO I vegane Probiotika Kapseln mit 2 Milliarden Milchsäurebakterien in Bioqualität - EVOPE NUTRITION
NUPROBIO I vegane Probiotika Kapseln mit 2 Milliarden Milchsäurebakterien in Bioqualität - EVOPE NUTRITION
NUPROBIO I vegane Probiotika Kapseln mit 2 Milliarden Milchsäurebakterien in Bioqualität - EVOPE NUTRITION

NUPROBIO I vegane Probiotika Kapseln mit 2 Milliarden Milchsäurebakterien in Bioqualität

€33.95

Unsere EVOPE Autoren

Jennifer Christin Althoff
Gründerin EVOPE NUTRITION 
Warum du uns vertrauen kannst?

Romy Loreen Preißler
Content Editor EVOPE NUTRITION 
Warum du uns vertrauen kannst?